Wahl 2011: Studierendenparlament und UV

Vom 06. bis 09. Juni 2011 finden die diesjährigen Hochschulwahlen statt. In den kommenden drei Wochen wollen wir euch die Gremien vorstellen, die jeder Student wählen kann. Außerdem stellen sich euch die studentischen Wahlkandidaten für Fachschafts- und Fachbereichsrat vor.

Heute wollen wir euch die hochschulweiten Gremien näherbringen: das Studierendenparlament und die Universitätsversammlung.

(mehr …)

Fachbereichsrat wählt am 17.6. ein neues Dekanat

Am 17. Juni tagt um 14 Uhr c.t. in S2|02 B002 das höchste Gremium am Fachbereich, der Fachbereichsrat (FBR). Neben einigen normalen Punkten steht auch das Thema „Dekanatswahl“ auf der Tagesordnung.

Das Dekanat ist die Leitung eines Fachbereichs und besteht bei uns aus dem Dekan und zwei Prodekanen. Momentan sind dies Prof. Weihe bzw. Prof. A. Buchmann und Prof. Huss. Der Dekan hat hier auch die Geschäfte des Studiendekans übernommen, wodurch er auch letztverantwortlich für Studium und Lehre am Fachbereich ist. Er vertritt den Fachbereich gegenüber dem TU-Präsidium und der Öffentlichkeit.

Neben diesen drei Posten, die am Donnerstag neu besetzt werden sollen, meint man mit Dekanat manchmal auch die Fachbereichsverwaltung. Dies sind Mitarbeiter, die weder in Lehre noch in Forschung tätig sind, sich aber etwa um Lehrveranstaltungs- und Raumplanung, HiWi-Verträge, Finanzen und Marketing kümmern. Auch das Studienbüro und die Fachstudienberatung gehören dazu – all diese Personen werden allerdings nicht vom FBR gewählt, sondern vom Dekan eingestellt.

Am Donnerstag nun wird gewählt, da die aktuelle Amtszeit Ende August endet und die nächste reguläre FBR-Sitzung erst im September ist, nach der „Sommerpause“. Dekan Weihe stellt sich für zwei weitere Jahre als Dekan zur Verfügung, er wird als Prodekane Prof. Gurevych und Prof. Mezini vorschlagen, ebenfalls für zwei Jahre.

Die Sitzung des FBR ist öffentlich, die Dekanatswahl findet allerdings in geheimer Abstimmung statt. Die Mitglieder des FBR werden übrigens bei den Hochschulwahlen direkt gewählt, welche dieses Jahr wieder vom 21. bis 24. Juni in den Mensen Stadtmitte und Lichtwiese stattfinden.

Hochschulwahlen im Juni: Beurlaubt oder nicht da? Wahlrecht wahrnehmen!

Vom 21. bis 24. Juni 2010 finden wieder die Hochschulwahlen statt (mehr Infos folgen noch, online wie offline).

Wer dieses Semester beurlaubt ist, kann wie jeden Sommer trotzdem wählen gehen. Dazu das Wahlamt der TU:

Das aktive Wahlrecht derjenigen Wahlberechtigten, die für das Semester, in dem die Wahl stattfindet, beurlaubt sind ruht. Auf bis zu 3 Wochen vor der Wahl beim Wahlvorstand zu stellenden Antrag können diese Wahlberechtigten an der Wahl teilnehmen.

Kontaktdaten zum Wahlvorstand findet ihr auf den Wahlamtsseiten in der rechten Spalte.

Falls ihr im Wahlzeitraum verhindert seid, könnt ihr auch vorher Briefwahl beantragen. Dazu muss ein kurzer Antrag ausgefüllt und ans Wahlamt geschickt werden. Macht das bitte frühzeitig, denn die Briefwahlunterlagen werden Anfang Juni verschickt. Euer Wahlbrief (der „Stimmzettel“, den ihr bei der Briefwahl bekommt) muss bis zum 24. Juni 2010 um 14 Uhr  beim Wahlamt eingegangen sein.

Nochmals: Kostenlos ins Theater

Seit Oktober 2009 können TU-Studenten kostenlos ist Staatstheater Darmstadt. Details gibt’s im Forum.

Wie der AStA auf der gestrigen Vollversammlung verkündet hat, ist die zugrundeliegende Kooperation Thema einer Urabstimmung unter allen Studenten. Sie wird zeitgleich mit den Hochschulwahlen im Juni durchgeführt. Nutzt also die Zeit für den einen oder anderen Besuch, um euch eine Meinung dazu zu bilden.

Das Staatstheater geht übrigens Anfang Juli in die Sommerpause, Vorstellungen gibt es dann erst wieder Mitte August und regelmäßiger ab September. Die Kooperation läuft in Abhängigkeit von der Urabstimmung Ende September aus.